Digitale Schichtdickenmessgeräte
TE Digitales Schichtdickenmessgerät

Materialdicken
messgerät
Schichtdicken
messgerät
Probe schneider Längen
messung
PH
meter
Thermo-
meter
Viskosi-
meter
Härteprüf
gerät
Feuchte
bestimmer
Dichte
bestimmer
Lux
meter
Edelstein Tester Schall-
meter
Hygro
meter
Anemo
meter
Home  | Kontakt | Bestellung | Lexikon

    Preise/Versandkosten  AGB   

Schichtdicken
messgerät TB
auf Metallen


Preis ab 261,-€

Premium Schichtdicken
messgerät TF/TG
auf Metallen

Preis 432,-€

Schichtdicken
messgerät TE
auf Metallen


Preis ab 324,-€

Schichtdicken
messgerät TC
auf Metallen

Preis ab 324,-€5% Rabatt!

Prüfstand
für Schichtdicken

messgeräte


Preis ab 522,-€

Schichtdicken
messgerät TG
auf Metallen

Preis ab 432,-€

Schichtdicken
Qnix4200/4500
auf Metallen

Preis ab 485,-€

Schichtdicken
messgerät PT200
für Holz, Beton, Asphalt, Neopren, Kunststoff, Glas

Preis ab 1.810,-€

****Sämtliche Preise sind ohne Mehrwertsteuer*****

FSa TE Digitales Schichtdickenmessgerät

mit externe Messkopf
Ihr täglicher Begleiter – kompakt und einfach in der Handhabung

                              

Das Schichtdickenmessgerät FSa TE ist klein in der Abmessung, leicht im Gewicht und einfach zu transportieren. Trotz seiner Komplexität und Fortschrittlichkeit ist es einfach und bequem zu bedienen. Ideal für schnelle und auch "unauffällige" Messungen. Für den rauen Ausseneinsatz ausgelegt wird Ihnen dieses wartungsfreie Gerät viele Jahre zur Verfügung stehen. Zum Einsatz kommt die magnet-induktive Messmethode nach DIN EN ISO 2178 und ASTM B499.

Messunsicherheit:
Standart: 3 %
des Messwertes

Offset-Accur:
1 %
des Messwertes

Minimale Stärke des Grundmaterials: 300 µm
Kleinste Probenfläche eben 5mm und konkav 5cm
Wählbare Einheiten
: µm, inch (mil) Auto-Power-Off

Externer Messkopf zum leichteren Erreichen schwer zugänglicher Messpunkte
Messköpfe mit anderen Messbereichen sind auf Anfrage erhältlich
Datenschnittstelle RS-232, inklusive Nullplatte und Justierfolien inklusive Lieferung im robusten Tragekoffer
Offset-Accur: Mit dieser Funktion kann das Messgerät durch eine Zweipunktkalibrierung genau auf den konkreten Messbereich eingestellt werden, um so eine höhere Präzision von 1 % (oder weniger) des Messwertes zu erreichen

NF-Sonden:
Zerstörungsfreien Messung von nichtmagnetischen Schichten (Lack, Farbschichten, Pulverbeschichtungen, Aluminium, Chrom, Kupfer, Emaille, Papier Gummi, ...) auf magnetischen (siehe oben) und nichtmagnetischen Metallen (Zink, Blech, Zinn, Messing, Edelstahl nichtmagnetischer Stahl usw....) oder Eloxal auf Aluminium mit dem Wirbelstromverfahren nach DIN EN ISO 2360, ASTM B244.
Lieferumfang: Tragekoffer; Bedienungsanleitung; F - Messkopf N - Messkopf; Distanzfolien; Nullplatte (Eisen); Nullplatte (Aluminium)

5% Rabatt!

 

Bestell Nr.

Prüfobjekt


 

Kleinste (rund)
Probenfläche

Max
in
μm

Auflösung
Default/upper

Preis

ISO
Kalibrie.

FSa TE1250-0,1F

Nicht-magnetische Schichten auf Eisen, Stahl

eben:1,5mm
konkav:2,5cm

1250

0,1/1,0 μm

324,-

120,-

FSa TE1250-0.1 N

Isolierender

Beschichtungen

auf nichtmagnetischen

Metallen

eben: 5 mm
konkav:5 cm

1250

0,1/1,0 μm

360,-

120,-

FSa TE1250-0.1 FN

Kombinations
messgeät:F und N

eben: 1,5mm
konkav:2,5cm
konvex:1,5mm

1250

0,1/1,0 μm

414,-

170,-

Zubehör:

FSa ATC-01

PC Software

(inkl. Schnittstellenkabel), für Schichtdickenmessgeräte FSa TC, FSa TE, FSa TF und FSa TG

90,-

FSa AFH12

Konverter (RS-232 zu USB)

85,-

FSa ATB-US07

Justierfolien für erhöhte Messgenauigkeit (decken den Bereich von 20 bis 2000 µm ab, bei < 3 % Toleranz)
105,-

FSa ATB-US03

Ultraschall-Kontaktgel 60ml - serienmäßig ist vorhanden. Nachbestellbar
30,-

FSa ATE 01

Sensor, Typ F
105,-

FSa ATE 02

Sensor, Typ N
110,-
 

FSa ATG 01

Sensor, Typ FN, Extern
110,-

FSa TJ

Hebelprüfstand für Messungen von Schichtdicken, insbesondere von runden Objekten

522,-

****Sämtliche Preise sind ohne Mehrwertsteuer*****

Home |Kontakt|Bestellung|Lexikon |Oben

    Preise/Versandkosten  AGB   

 
Die Messung von Beschichtungsstärken ist bspw. von der Lackmessung bei PKWs her bekannt. Tatsächlich sind diese Messungen in industriellen Anwendungen weitaus gebräuchlicher. Hier wird die Starke von Veredelungen der Oberflächen, wie Galvanisierungen, Verzinkungen etc. oder auch Lackierungen gemessen.
Grundsätzlich gibt es zwei Messprinzipien für die Bestimmung von Schichtstärken:

Typ F: Nichtmagnetische Schichten auf magnetischen Metallen, wie Eisen oder Stahl (Prinzip der magnetischen Induktion)

Einige beispielhafte Materialkombinationen sind:
[Aluminium, Chrom, Kupfer, Gummi, Lack]1 auf [Stahl, Eisen, Legierungen, magnetische Edelstähle]²

Typ N: Nichtmagnetische Schichten auf nichtmagnetischen
Metallen, wie Aluminium (Wirbelstrom-Prinzip). Einige beispielhafte Materialkombinationen sind:

[Lack, Farbe, Emaille, Chrom, Kunststoffe]³ auf [Aluminium, Messing, Blech, Kupfer, Zink, Bronze]4

Typ FN: Alle Schichten wie bei Typ F und N auf allen Metallen
wie bei Typ F und N (Kombination aus magnetischem Induktions- und Wirbelstrom-Prinzip)